Linux Forum Schweiz
Alles rund um Linux

Startseite » Desktop » Linux und Ästhetik: Desktop screenshots » openbox + wmaker in Kombination (Desktop aus openbox und wmakerelementen)
openbox + wmaker in Kombination [Beitrag #2927] So, 07 Juli 2019 21:00 Zum nächsten Beitrag gehen
schwedenmann ist gerade offline  schwedenmann
Beiträge: 42
Registriert: Juni 2017
Ort: Wegberg
Member
Hallo

hier mein Desktop

https://abload.de/img/meindesktop_01nzkwl.png

Kann mich nicht dauerhaft von wmaker trennen, deshalb die Kombination aus openbox + wmakerelementen (rechte Seite).

mfg
schwedenmann
Aw: openbox + wmaker in Kombination [Beitrag #2928 ist eine Antwort auf Beitrag #2927] Sa, 13 Juli 2019 21:18 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
freefloating ist gerade offline  freefloating
Beiträge: 516
Registriert: Juli 2012
Ort: Schweiz
Senior Member
.... wirklich cool, schwedenmann... sieht gut aus Smile

Carpe diem - pflücke den Tag!
Aw: openbox + wmaker in Kombination [Beitrag #2929 ist eine Antwort auf Beitrag #2928] So, 14 Juli 2019 08:28 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
schwedenmann ist gerade offline  schwedenmann
Beiträge: 42
Registriert: Juni 2017
Ort: Wegberg
Member
Hallo

@freefloating
das sieht zwar ein bischen, aber nur ein bischen blöd aus, mit quasi 3 Panels,aber tint2 (0ben) gefällt mir sehr gut und das linke (afaik lxpanel) brauch ich unbedingt, da nur das dort verfügbare Menü mir quasi 95% aller meiner Anwendungen anzeigt. das normale Debianmenü zeigt nur 25-30ß% aller meiner Anwendungen an, ansonsten würde das linke panel wegfallen, obwohl ich meine Hauptanwendungen mit 3x wmdrawer (also wmakerapps) starte, das sind die 3 apps rechts mit den Pinguinen, jeweils mit 40 Programmstartern.

mfg
schwedenmann
Aw: openbox + wmaker in Kombination [Beitrag #2930 ist eine Antwort auf Beitrag #2929] Do, 18 Juli 2019 10:35 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
freefloating ist gerade offline  freefloating
Beiträge: 516
Registriert: Juli 2012
Ort: Schweiz
Senior Member
Hallo schwedenmann

Interessanterweise ist mir diese Tatsache mit den drei Panels zuerst gar nicht aufgefallen, sprich es hat mich nicht gestört. Es war mehr das coole Design, welches meine Aufmerksamkeit erregte. Ich selbst benutze meistens ein Panel oben und eines auf der rechten Seite, damit ich die Schnellstarts meiner meistgenutzten Applikationen noch besser nutzen kann. Aber hey, es lebe die Individualität. Wink Gerade diese Freiheit, auch in der Gestaltung des Desktop-Environments, geniesse ich bei Linux sehr.... die grosse Auswahl an Oberflächen lässt ja kaum noch Wünsche offen. Spannend, wmakerapps kenne ich noch gar nicht. Handelt es sich da um eine Openbox-Spezialität? Ich bin immer noch Gnome2-Nutzer, inzwischen jedoch seit zwei Jahren mit Ubuntu Mate, welches Gnome2 im alten Design permanent weiterentwickelt.

Gruss ff


Carpe diem - pflücke den Tag!

[Aktualisiert am: Do, 18 Juli 2019 10:36]

Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: openbox + wmaker in Kombination [Beitrag #2932 ist eine Antwort auf Beitrag #2930] Do, 18 Juli 2019 20:16 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
schwedenmann ist gerade offline  schwedenmann
Beiträge: 42
Registriert: Juni 2017
Ort: Wegberg
Member
Hallo

wmaker apps sind eine "Spezialität" von wmaker bzw. gnustep
https://www.dockapps.net/ hier eine sammlung solcher wmaker-apps

wmaker apps lasen sich in einigen anderen fenstermanagern, wie openbox, ratpoisson, wmaker und gnupstep nutzen

Füe mich war Weiternutzung in openbox der Hauptumstiegsgrund, ohne diese Weiternutzung, würde ich immer noch wmaker nutzen. Neben wmdrawer (die 3 Pinguine) ist für mich die unterste app (wmmount) die wichtigste app. Damit kann ich Partitionen, Blockdevices und Netzwerklaufwerke manuell bei Bedarf einhängen, ich mag diese Automountfunktion gar nicht.

mfg
schwedenmann
Aw: openbox + wmaker in Kombination [Beitrag #2933 ist eine Antwort auf Beitrag #2932] Fr, 19 Juli 2019 11:39 Zum vorherigen Beitrag gehen
freefloating ist gerade offline  freefloating
Beiträge: 516
Registriert: Juli 2012
Ort: Schweiz
Senior Member
Alles klar, danke für die Erläuterungen, schwedenmann. Die Dockapps scheinen ja alles zu bieten, was nötig ist.

Gruss ff


Carpe diem - pflücke den Tag!
Vorheriges Thema: mein Desktop II
Gehe zum Forum:
  


aktuelle Zeit: Mo Aug 26 06:33:26 CEST 2019

Insgesamt benötigte Zeit, um die Seite zu erzeugen: 0.00767 Sekunden