Linux Forum Schweiz
Alles rund um Linux

Startseite » Tutorials: mit anderen teilen, was man gelernt hat » Tutorials » ich suche ein Tuto zum Umgang mit 3 Sprachen (in Linux (hauptsächlich Debian/Devuan) - Minimalinstallation)
ich suche ein Tuto zum Umgang mit 3 Sprachen [Beitrag #3244] Do, 23 November 2023 01:02
rankett ist gerade offline  rankett
Beiträge: 1
Registriert: November 2023
Junior Member
Mehrere Familienmitglieder benutzen (zeitweise) die PC's, weil wir ein Partner-Schreibtisch haben. Der eine, meine Frau, ist deutschsprachig, ich bin französischsprachig. Ausserdem haben wir Kinder, die nicht mehr bei uns wohnen, aber gewohnt waren, auch an unseren PC's heranzugehen, und wir haben nichts dagegen, zumal es nur ab und zu vorkommt, wenn sie gerade hier sind, und per Handy nicht klarkommen würden (mit einem Handy können aber Jugendliche fast alles machen...).

Ich benutze eine US INT Tastatur (die ich in Hardware habe; ich habe auch exakt die gleiche in CH DE, die ich nur umzustecken brauche). Meine Frau eine deutsche oder, falls lange Arbeit, meine CH DE Tastatur, die Unterschiede sind ja minimal.

Umstellen können wir schnell per Kommando-Line:

setxkbmap us intl, beispielsweise für die US INTL-Tastatur von mir (bzw. setxkbdmap de oder setxkbmap ch ).
meine Frau benutzt selbst einen alten Apple-MaC in Deutsch. Da weiss ich nicht wie das geht (würde es aber gern wissen falls möglich)

heute habe ich Debian stable in einer Partition eingerichtet. Dafür habe ich die Webinstall ISO-Datei benutzt, und

- die Sprachen de und fr und Localen auch markiert, Englisch stehen lassen, und danach die Lokalenbearbeitung auf frz gesetzt, alles nach UTF8
- die Tastatur US INTL selektiert (US international with Dead Keys)

Hinterher klappt alles (aber beim Richten war es komisch: die Fenstersteuerung im Installer kippte sofort nach der Auswahl auf Französisch um, wie gewünscht, nur, im Fensterchen, war der jeweilige Rückmeldungs-Text in Deutsch, was mich nicht stört, dennoch nicht richtig war! Englisch war weg, oder eher weg.

Nach dem ersten Einloggen ist der Text auf Französisch.

Wir stelle ich jetzt, bei Bedarf, den Text auf Deutsch um? Ist es (relativ) einheitlich in allen Linuxen? Und falls nicht, in Debian?

Hunspell ist installiert. Aber nur das Englische Wörterbuch. Ok, ich kann leicht die 2 anderen nachinstallieren, aber es ist irritierend.

Wo es aber ganz bunt wird, es ist im Bereich der Manpages. Da ist alles durcheinander... Und sehr wenig französische, mehr deutsche und sehr viele englische.

Wie testet man,
- ob es ein Abgreiffehler ist, die eine oder die andere Sprache/n aber doch da ist
- oder ob die 2 anderen Sprachen fehlen?

Wie holt man die andere/n Sprache/n doch hervor, falls alle 3 Sprachen, es sind ja im Grunde genommen 3 Sprachen installiert, hervor.

Dann gibt es scheinbar neuerdings ein harter Knochen, Firefox und Hunspell. Scheinbar kann/will das Feierfox nicht mehr benutzen. Oder doch? Kann man irgendwie noch nach wie vor Firefox so einrichten, dass er alles nimmt, was in /usr/share/hunspell verfügbar ist?

Letzte Frage:

Ich würde gern einen schmalen Texteditor wie Leafpad/leafpad mit Hunspell ausstatten! Wir sind ja mehrsprachig, aber haben alle eine "starke" und dafür eine oder mehreren "schwachen" Sprachen, und es ist schon sehr angenehm zu wissen, dass keine Buchstaben fehlen usw. *selbst wenn die Grammatik nicht geprüft wird. Mit welchen Texteditoren geht es, falls Leafpad da überfordert sein sollte.

Dito bei Browsern. Ich habe heute, da Firefox ärger macht, die Rückmeldungen von apt für Browser wie Luakit, Epiphany-Browser, Qute, Falkon, Konqueror, und Surf durchgeguckt: bei mehreren wird Hunspell empfohlen, aber aus alter Erfahrung (deswegen suchte ich nach den Man Pages und zwar möglichst auf Französisch, es ist ja meine Muttersprache und geht schneller) befürchte ich, mit installieren allein genügt es nicht - Wie aktiviert man / schaltet man die autom. Kontrolle beim Schreiben bei den Browsern (ich weiss es nur bei Xombrero, das, leider, nicht mehr angeboten wird: da gab es in ~/.xombrero.conf eine vorab angelegte Zeile dafür, und man brauchte nur zu ergänzen mit : de ch, fr rev oder ähnlich, je nachdem wie die offiziellen abkürzungen im System sind, und jedes Wort aus einem dieser Wörterbuchauswahl, ja Auswahl, wurde als richtig erkannt. Man musste nur selber fit genug zu sein, und wissen, ob es von Sprache zu Sprache abweichende Rechtschreibungen, so Wurtemberg und Württemberg, gibt! Es war wirklich sehr praktisch!

Wie schon erwähnt, falls jemand noch mehr weiss, wie AppleMac / Android, ist es willkommen, weil mehrsprachige Familien / Umgebungen oft Hardware-Unterschiede haben...

Vorheriges Thema: Firewall Linux Mint / Ubuntu
Gehe zum Forum:
  


aktuelle Zeit: Di Apr 16 04:05:51 CEST 2024

Insgesamt benötigte Zeit, um die Seite zu erzeugen: 0.00345 Sekunden