Linux Forum Schweiz
Alles rund um Linux

Startseite » News-Ecke » News zu Linux Distributionen » Neptune 3.3 (Drittes Update für Neptune 3.3)
Neptune 3.3 [Beitrag #1443] Do, 10 Oktober 2013 12:34
Na'vi ist gerade offline  Na'vi
Beiträge: 422
Registriert: März 2010
Senior Member
Das Neptune-Team hat die Version 3.3 der Distribution veröffentlicht. Es ist das dritte Update für Neptune 3.0, das einige Aktualisierungen bringt.

Die Basis des Systems sind der Linux-Kernel 3.10.12 sowie das auf Debian 7.1 »Wheezy« aufsetzende Paketrepositorium. Die Standard-Desktopumgebung KDE wurde auf die neueste Version 4.11.2 aktualisiert.

Neptune bietet wie immer volle Multimedia-Unterstützung, der sich in den mitgelieferten Codecs und dem Flash Player, der das von Google entwickelte PPAPI benutzt und dadurch deutlich flüssiger laufen soll, widerspiegelt. Der Webbrowser Chromium wurde auf Version 29 aktualisiert und LibreOffice wird in der Version 4.1.2.3 ausgeliefert. Daneben steht jetzt auch Calligra 2.7.2 als Office-Suite zur Verfügung. Für die Drahtlosdiagnose werden die Programme Wireshark, Aircrack-ng und kismon mitgeliefert.

In Version 3.3 (das Video zeigt noch Version 3.2) wurden einige Aufräumarbeiten vorgenommen. So entschloss sich das Team, Eclipse und das Muon Software Center zu entfernen. Ganz neu hinzugekommen ist VLC 2.1, das eine Reihe von Verbesserungen im Audiobereich bietet. Pavucontrol wurde entfernt, da Pulseaudio nicht standardmäßig mitgeliefert wird. Das zram-Modul in Kernel 3.10.12 wurde von einem Problem befreit, das zum Absturz führen konnte. Außerdem wurde die Schnellinstallationsanleitung komplett neu geschrieben.

Neptune 3.3 steht als 1,8 GB große ISO-Datei zum Download bereit. Die ISO-Datei wurde mit der Hybrid-ISO-Technologie erstellt und erlaubt unter anderem auch das Erstellen eines USB Live-Sticks. Eine Anleitung sowie ein spezielles Tool für das nicht destruktive Erstellen eines USB-Sticks stehen, genauso wie über drei Stunden Videoschulungsmaterial, auf der Seite des Projektes bereit. Ein deutschsprachiges Handbuch wird auf dem Live-Medium mitgeliefert.

Quelle: ProLinux
Vorheriges Thema: YaST: SLE und Opensuse sollen neuen Installer erhalten
Nächstes Thema: Debian 7.0
Gehe zum Forum:
  


aktuelle Zeit: Fr Nov 16 18:45:23 CET 2018

Insgesamt benötigte Zeit, um die Seite zu erzeugen: 0.00598 Sekunden