Linux Forum Schweiz
Alles rund um Linux

Startseite » Einstieg in die Welt von Linux und OpenSource » Installation: Installationsmedien und Methoden » Ärger mit Passwort - vielleicht nützt das jemandem?
Ärger mit Passwort - vielleicht nützt das jemandem? [Beitrag #2935] Sa, 27 Juli 2019 20:40 Zum nächsten Beitrag gehen
Greenhorn ist gerade offline  Greenhorn
Beiträge: 5
Registriert: Juli 2019
Junior Member
Hallo zusammen

Ich schaffte es heute, auf einem alten Laptop Mint 19.1 Cinnamon 64 bit zu installieren. Das ist meine erste Erfahrung mit Linux. Es klappte nicht alles reibungslos: Das Passwort, das man bei der Installation generiert, bremste mich ordentlich aus.

Das kam so: Ich bin es gewohnt, in meinen Passworten auch Sonderzeichen zu verwenden - mit dem Resultat, dass ich mich nach der Installation nicht mit meinem Passwort legitimieren konnte. Eine Änderung des Passwortes war auch nicht möglich, denn dazu muss man ja das korrekte alte Passwort haben. Nach der gefühlt etwa 12ten Neu-Installation fiel mir zufällig auf, dass die Sonderzeichen nicht mit der Tastaturbelegung übereinstimmten, die ich beim Installieren gewählt hatte. -> Keine Chance, das Passwort korrekt einzugeben, v.a. auch, weil es bei der Eingabe nicht angezeigt wird.

Die Lösung, die jetzt für mich funktioniert: Ein neues Passwort, das ausschliesslich aus Gross- & Kleinbuchstaben und Zahlen besteht. Sonderzeichen sind keine enthalten; sicherheitshalber auch weder Y noch Z, denn die sind ja auch nicht bei jeder Tastaturbelegung an der gleichen Stelle.

Vielleicht hilft mein Anfängertipp einem anderen Anfänger? Würde mich freuen Very Happy

Liebe Grüsse
robi
Aw: Ärger mit Passwort - vielleicht nützt das jemandem? [Beitrag #2936 ist eine Antwort auf Beitrag #2935] So, 28 Juli 2019 08:34 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
schwedenmann ist gerade offline  schwedenmann
Beiträge: 42
Registriert: Juni 2017
Ort: Wegberg
Member
Hallo

Sonderzeichen bei der Installation sollte man nicht verwenden (war wahrscheinlich das engl. Tastaturlayout aktiv), deshalb nur groß-,Kleinbuchstaben und Zahlen, alles andere ist Russisch-Roullett.

mfg
schwedenmann
P.S. Das root-PW kann man aber auch ohne Kenntnis des Alten zurücksetzen
Aw: Ärger mit Passwort - vielleicht nützt das jemandem? [Beitrag #2941 ist eine Antwort auf Beitrag #2936] Sa, 03 August 2019 22:40 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Greenhorn ist gerade offline  Greenhorn
Beiträge: 5
Registriert: Juli 2019
Junior Member
Zitat:
Sonderzeichen bei der Installation sollte man nicht verwenden (war wahrscheinlich das engl. Tastaturlayout aktiv), deshalb nur groß-,Kleinbuchstaben und Zahlen, alles andere ist Russisch-Roullett.
Dankeschön. Genau was ich bereits sagte, mit etwas anderen Worten.


Zitat:
P.S. Das root-PW kann man aber auch ohne Kenntnis des Alten zurücksetzen
Dieser Hinweis ist evtl. hilfreich - da ich aber Linux-Neuling bin, weiss ich nicht, wie man das macht. Tipps?

Danke & Grüsse
robi
Aw: Ärger mit Passwort - vielleicht nützt das jemandem? [Beitrag #2942 ist eine Antwort auf Beitrag #2941] So, 04 August 2019 08:47 Zum vorherigen Beitrag gehen
schwedenmann ist gerade offline  schwedenmann
Beiträge: 42
Registriert: Juni 2017
Ort: Wegberg
Member
Hallo

1. Rootpaßwort in /etc/shadow löschen dazu z.B. per livecd die roorpartition mounten und paßwort löschen, dann reboot und im System jetzt ein neues paßwort für root anlegen
2. chrooten ins System und dann rootpaßwort neu setzen

https://linuxwiki.de/RootPasswortVergessen

beide geht ohne das Originalrootpaßwort zu kennen.

mfg
schwedenmann
Vorheriges Thema: Erfahrung mit Installationsroutinen
Gehe zum Forum:
  


aktuelle Zeit: Mo Aug 26 07:22:11 CEST 2019

Insgesamt benötigte Zeit, um die Seite zu erzeugen: 0.00780 Sekunden